11/24/2011

von UNI Kassel

365 Orte im Land der Ideen: PAUL als Bundessieger ausgezeichnet!

Im Rahmen der Preisverleihung im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" am 24.11.2011 wurde das Projekt PAUL - trinkbares Wasser in Katastrophenfällen des Fachgebietes Siedlungswasserwirtschaft der Universität Kassel als Bundessieger in der Kategorie Gesellschaft ausgezeichnet.

 

Die Zeremonie fand in der Zentrale der Deutschen Bank in Frankfurt/Main statt. Da Bundespräsident Christian Wulff verhindert war, wurde die Ehrung vorgenommen von Jürgen Fitschen, Vorstand der Deutschen Bank, und Holger Lösch, Vorsitzender des Aufsichtsrats von „Deutschland – Land der Ideen“.

 

In Abwesenheit von Prof. Dr. Franz-Bernd Frechen, der gegenwärtig PAUL im Einsatz in Indonesien besucht, nahmen Dr. Wernfried Schier und Frechens Sohn, Niklas Frechen, die Auszeichnung für das Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft entgegen. Die Laudatoren strichen die Einfachheit des Systems in puncto Verständlichkeit und Bedienung heraus. Dr. Schier bedankte sich für die Auszeichnung im Namen von Prof. Frechen sowie stellvertretend für alle aktuellen und ehemaligen Fachgebietsmitarbeiter, die in den letzten 10 Jahren an dem Projekt mitgearbeitet haben.

 

Niklas Frechen freute sich ebenfalls, die Ehrung als Familienvertreter entgegen nehmen zu können und zitierte dabei seinen Vater mit den Worten: "Eine solche Idee hat man vermutlich nicht zweimal im Leben".

 

Weitere Informationen unter: http://www.land-der-ideen.de/de